Miete Gewerbe
Miete Wohnen
Kauf
Projekte

Humer Wohngefühl – Johann Strauß

 

Genau zwischen Vogelweiderplatz und der Kirche der Heiligen Familie, im Zentrum der Vogelweide, liegt unser neues Humer Wohngefühl Projekt.
Besonders hervorzuheben ist Örtliche Lage des Projektes. Zentrum, Hauptbahnhof und Autobahn sind bestens erreichbar.

Das Viertel und die Straße wurden nach den berühmten Minnesänger Walter von der Vogelweide und dem Komponisten Johann Strauß benannt.
Seit Ende der 1920er Jahren werden in der Vogelweide Mehrparteienhäuser entwickelt. Das Mehrparteienhaus ist auch heute die Antwort für die derzeit wieder intensive Diskussion über Bodenversiegelung. Anstelle des alten Einfamlienhaus am Grundstück schaffen wir Wohnraum für sechzehn Parteien.

Unser Projekt liegt genau am Kreuzungspunkt Vogelweiderstraße und Johann Strauß Straße und tritt Richtung Vogelweiderstraße als dreigeschoßiger Bau in Erscheinung. Der Richtung Straße geschlossene Baukörper fungiert auch als Schalldämpfer für den den
dahinter liegenden Garten. Die Abtreppung um ein Geschoß in Richtung Südwesten gilt als Übergang zur benachbarten Einfamilienhausbebauung.

Der reichlich begrünte Garten mit Kinderspielplatz soll als grüne Oase hinter der Stadteinfahrt Vogelweiderstraße nutzbar werden und die Qualität vom zentralem urbanem Wohnen mit der Natur verbinden.

Der Baustoff Ziegel ohne Vollwärmeschutz hilft nicht nur dem Klimaschutz sonder liefert auch hervorragendes Wohnklima. Diffusionsoffene Oberflächen ermöglichen dem Gebäude zu „Atmen“.

Durch die Steinwollfüllung können die Ziegelkammern entsprechend stark ausgeführt werden und spitzen Werte erzielt. Großzügige Balkone, helle Räume mit erhöhter Raumhöhe, hochwertige Materialien und Zusatzfeatures wie ein Fitnessraum sollen den Bewohnern den Mehrwert geben hinter dem Humer steht.

Die Architektur nimmt klassische Fensteranordnung auf.
Die markante Farbe gibt dem Haus einen eigene Identität.
Die Balkone spielen mit mit einem leichten Versatz, floralen Mustern und brechen so die Symmetrie wieder auf.
Als zusätzliches Element gliedert eine vertikale Bepflanzungen den Baukörper.

Ihr Mehrwert

Ziegelmassivbauweise ohne Vollwärmeschutz
+ Diese Bauweise ermöglicht längere Wartungsintervalle bei der Fassade und
+ optimalen Schall- und Wärmeschutz
+ sowie eine diffusionsoffene Fassade und damit besseres Raumklima
+ Klimaanlagenvorbereitung
+ Fitnessraum
+ Großzügige Balkone
+ Vollausstattung bei den Bädern inklusive Waschtischunterbauten und
   Accessoirs
+ Erhöhte Raumhöhen in Wohnungen
+ Errichtung mit regionalen Handwerkern

Adresse

Johann-Strauß Str. 2 in Wels

 

Baufortschritt

Christa Humer

Tel: +43 699 1217 0944

Petra Steininger

Tel: +43 664 6094 9420

Unverbindliche Anfrage